16. Oktober 2010

Das Magazin: «Hauptsache irrational»

Heute, am 16. Oktober, hat «Das Magazin» ein sehr interessantes Interview mit Peter Brugger, dem Abteilungsleiter Neuropsychologie am Universitätsspital Zürich, veröffentlich. Da «Das Magazin» seine Artikel nicht mehr gratis online anbietet, habe ich diesen Artikel hier zum Download bereitgestellt.
Im Interview geht Brugger u.a. der Frage nach, warum Esoterik und Pseudowissenschaft wieder verstärkt Auftrieb erhalten, erklärt, wie Aberglaube durch evolutionäre Selektion zu Stande gekommen sein könnte, und - für mich eine neue Information - warum Frauen abergläubischer als Männer sind.
Nicht zuletzt Bruggers Schlusswort ist bemerkenswert:
Glauben über kritisches Denken zu stellen, macht privat wie öffentlich keinen Sinn.
Es ist erfreulich, dass sich eine derart verbreitete Zeitschrift wie «Das Magazin» dem Thema Aberglaube (oder Esoterik, oder Pseudowissenschaft) aus kritischem Winkel nähert (obwohl das vielleicht nicht immer einwandfrei klappt, wie ich z.B. in diesem Blogeintrag argumentiere).

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen