3. November 2011

Das Promi-Zitat

Quelle (Minute 39).

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Lehmann war/ist ohnehin die peinlichste Figur in diesem DOK. Für das "einfache Fussvolk" aus dem Zürcher Unterland kann ich noch gewisse Empathie aufbringen - diese Dummen/Rassisten wissen es nicht besser.
Doch wenn ein Multimillionär wie Lehmann vorgibt(!) auf dieser Entwicklungsstufe stehen geblieben zu sein, dann ist das peinlich, falsch und bösartig. Vermutlich fehlt dem Herrn (wie so manchem Schweizer) tatsächlich etwas Bildung - v.a. naturwissenschaftliches Wissen. Lehmann ist nun ja einer dieser hochgelobten "Selfmade" Millionäre - vom KV-Stift und einfachem Buchhalter zum Generalimporteur... Da erstaunt es kaum mehr, dass so einer Pseudotheorien zur Homosexualität aufstellt und die erzkonservative Freikirche ICF substantiell unterstützt. Die Bildung konnte mit der finanziellen Entwicklung nicht Schritt halten - und in der bildungsfeindlichen Schweizer Gesellschaft wird dies nicht getadelt sondern bejubelt (wobei gewählt wurde er dann doch nicht...)

Kommentar veröffentlichen