20. Dezember 2011

2012 ist nicht der Weltuntergang - die Aliens kommen einfach zurück!

Dass im kommenden Jahr etwas ganz Grosses passieren wird, wissen wir ja alle - irgendetwas ist ja mit dem Kalender der Mayas, und uraltes Geheimwissen und so, also wahrscheinlich der Weltuntergang. 
Eine alternative Theorie schlägt Erich von Däniken, Experte auf dem Gebiet des Geschichtenerfindens, vor. 2012 geht die Welt nicht unter, nein: Die Ausserirdischen, deren erster Besuch damals den Beginn des Maya-Kalenders markierte, kommen wieder zurück; das Ende des Maya-Kalenders ist also das Datum für den bevorstehenden extraterrestrischen Besuch.
Die letzten zwei Sätze von Dänikens sind köstlich:
Ich freue mich auf die Wiederkunft der Götter, doch kann man sich leider nicht auf das Datum verlassen. Die Umrechnung des Maya-Kalenders auf unseren Kalender lässt einige Lücken offen.
So spricht einer, der sich völlig im Klaren ist, dass er Unfug verzapft.

Zur Ergänzung noch etwas Seriöseres zum Thema 2012: Bei Astrodictum Simplex ist ausführlich nachzulesen, warum die Maya-Weltuntergags-Fantasien für 2012 eben nur dies, Fantasien, sind.

4 Kommentare:

nirwanixla hat gesagt…

Was? Sie kommen zurück? shit, und ich hab nichts Passendes zum Anziehen ;)

Carlyle hat gesagt…

Die Theorie hab ich schon vor Jahren gelesen. Alter, aber immer noch unterhaltsamer Humbug. :-)

Dan hat gesagt…

Und wenn sie dann doch unfreundlich gesinnt sind, lassen wir einfach einen Slim Whitman-Song laufen... *splatter*

Mat hat gesagt…

Habe auf Facebook einen tolles Photos dazu gefunden:

"http://a5.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/s320x320/381432_148631838580284_120836061359862_183932_1129051142_n.jpg"

genau so wird es gewesen sein

Kommentar veröffentlichen